SLOW AGING

SLOW AGING-
Entschleunigung der Hautalterung und eine neue Einstellung zu uns selbst

Slow Aging ist ein neuer Beauty Trend, dessen Ursprung viele, viele Jahre zurückliegt. In Japan haben bereits die Geishas stets großen Wert auf ein straffes und reines Äußeres gelegt. Erreicht haben sie dies mit besonderen und vor allen Dingen sehr natürlichen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel weißer Tee, Ginseng, und Kimchi.
Mit diesen und vielen weiteren natürlichen Zutaten beugten sie einer schlaffen Haut und den Auswirkungen von oxidativem Stress vor. Bis heute träumen wir doch alle von einem ebenmäßigen und gleichmäßigem Porzellanteint, für den die Geishas so bekannt sind..
Selbstverständlich ist das obere Ziel der Anti- Aging- Produkte eine glatte und straffe Haut, doch das Konzept des Slow Agings setzt an einem anderen Punkt an. Die Haut soll in ihrem natürlichen Alterumgsprozess nicht gestoppt sondern unterstützt werden. Dies bedeutet, die Haut und all ihre Eogenschaften nicht auf unnatürliche Weise zu bekämpfen, stattdessen fördert und stabilisiert Slow Aging das natürliche Hautbild.
Ziel ist es aber keinesfalls, die Haut einfach der Entstehung von Falten hinzugeben und Umwelteinflüsse ungehinderter ihre bösen Wirkungen entfalten zu lassen. Die Haut wird umfassend mit wertvollen Inhaltsstoffen und intensiven Facials gepflegt und vor Umwelteinflüssen geschützt, um den Prozess der Hautalterung sichtbar zu verlangsamen. Aggressive und chemische Inhaltsstoffe werden aus den Textiren verbannt und die neuen Mixturen erhalten deutlich mehr natürliche Inhaltsstoffe. Der natürliche Entgiftungsprozess und die Durchblutung können durch das Einschleusen von Wirkstoffen in der Behandlung angeregt werden.
Slow Aging bedient nicht ausschließlich eine neue Einstellung der Hautalterung gegenüber, sondern auch uns selbst gegenüber. Eine neue Entspannung in unserer schnelllebigen und hektischen Gesellschaft. Wir alle streben nach mehr Ruhe und Selbstakzeptanz. Slow Aging bedeutet, dass das Älterwerden nicht länger unser „Feind“ ist, sondern ein natürlicher und unter anderem auch schöner Prozess ist.
Schließlich wachsen wir an jeder Erfahrung, dem Erlebten und unseren Erinnerungen. Dies spiegelt sich alles in unserem Gesicht und auf unserem Teint wieder. Ein authentisches und natürliches Erscheinungsbild inklusive Charakterfalten.
Slow Aging beginnt nicht erst bei der Hautpflege. Ein gesunder und entschleunigter Lifestyle wirken sich stets positiv auf die Haut aus. Regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung sind nicht nur für Körper und Geist gut.
Der Haupt- Nährstofflieferant für eine gesunde und schöne Haut ist unsere Ernährung. Durch sie wird der Stoffwechsel positiv beziehungsweise negativ beeinflusst. Daher ist es grundsätzlich wichtig auf eine ausgewogene und vollwertige Ernährung zu achten. Ein übermäßiger Konsum an Zucker ist nicht nur schlecht für die Zähne und die schlanke Linie, sondern fördert auch die Faltenbildung und die Zellalterung. Hinzu kommt das Zucker einen schlechten Einfluss auf unsere Darmflora hat. Dies hat weitreichende Folgen, denn ein gesunder Stoffwechsel stellt der Haut Energie bereit, welche sie benötigt um ihre zahlreichen Schichten mit Nährstoffen zu versorgen, zu reparieren und zu erneuern.
Regelmäßige Bewegung und Sport regen den Stoffwechsel an und sorgen für einen frischen, leuchtenden Teint. Durch das Anregen des Stoffwechslels wird in gesamte Durchblutung gefördert, welche mitentscheidend ist für reine gesunde und strahlende Haut. Ebenso wird die Aktivität der Sauerstoffzufuhr gefördert, die unsere Zellen langsamer Altern lassen.
Für das Kosmetikinstitut bedeute dies nicht nur die Generierung einen ganz neuen Zielgruppe, die zwanzig- bis dreißigjährige Kundin, sondern auch die gezielte Beratung für höherwertige und hocheffiziente Facials.
Gerade die jüngere Generation kommt häufig nur dann ins Institut, wenn sie mit Hautproblemen zu kämpfen hat. Sicherlich liegt das Augenmerk auf Unreinheiten und zu Akne neigender Haut. Dabei leben die Influencer und Blogger in den sozialen Medien das Konzept des Slow Agings dieser Zielgruppe bereits vor. Mit einer offenen und verstärkten Kommunikation und neuen Behandlungskonzepten kann eine neue Zielgruppe für das Institut generiert werden.
Die bereits bestehende „Anti- Aging- Zielgruppe“ kann gezielt mit hochwertigen und -effizienten Behandlungen ans Institut gebunden werden. Es geht nicht darum den Alterungsprozess zu stoppen oder Falten und Linien „glatt zu bügeln“. Vielmehr geht es darum der Haut eine neue Leuchtkraft und ein Strahlen zu schenken. Hier bieten sich zu, Beispiel Behandlungs- Abonnements an um die Haut regelmäßig mit Nährstoffen zu versorgen.
Gerade im Bereich der apparativen Kosmetik bieten sich für beide Zielgruppen das Ultraschalltreatment und das Microneedling an.
Bei der Ultraschallbehandlung werden der Stoffwechsel und die Zellteilung stimuliert. Die Mikrozirkulation, sowie der Kollagen- und Elastinaufbau der Haut verbessert. Die Mikromassage der Haut regt zusätzlich den Lymphfluss und die Kollagensynthese an. Wirkstoffe werden in mikrokleine Partikel zerstäubt und das Eindringen in die Haut wird um ein Vielfaches erhöht.

Das Microneedling bietet sich bereits ab 25 Jahren für eine Hautalterungs- Prävention an und kann selbstverständlich vor bestimmten Events als Push- Up Behandlung angeboten werden. Durch das Einbringen der unterschiedlichsten Wirkstoffe erhält der Teint ein wunderschönen Glow. Freilich eignet sich das Needling um eine großporige und unebenmäßige Haut glatt zu „polieren“.

Für die Generation „vierzig plus“ eignet sich das Needling als intensive Anti- Aging- Behandlung. Der Alterungsprozess der Hait wird deutlich verlangsamt und die Produktion von Kollagen- und Elastinasern wird intensiv angeregt. Der Erneuerungsprozess der Huat wird stimuliert und kleine Linine und Fältchen treten im Erscheinungsbild zurück. Gleichwohl bietet es eine das Microneedling, durch das Auftragen der perfekten Wirkstoffe, bei einer Hyperpigmentierung. Sei es bei einer sogenannten Lengtiges solares, also einer Hyperpigmentierung durch vermehrte Exposition gegenüber UV Strahlung oder bei einer postinflammatorischen Hyperpigmentierung, also bedingt durch vorangegangenen Entzündungen, wie z.B. einer Akneerkrankung.
Eine gefäßlabile Haut erhält wieder eine klarere Haut durch die Anregung der Kollagen- und Elastinfasern werden auch die Gefäßwände wieder gestärkt
Die Haut erhält ein frisches und leuchtendes Strahlen.

Veröffentlicht in BLOG.